Foto: © Drauz
Flaneursalon-Piraten


Foto: © Eberhard Rapp


Foto: © Drauz
Flaneursalon im Fluss

 
Lesersalon

Lesersalon

Beiträge schreiben

Anfang ... 290 | 291 | 292 | 293 | 294 | 295


# 32 | 07.02.2010 13:33:58 | Wilfried Harthan schrieb:
@Elfenkolumne

Danke, Frau Berries,
jetzt hab ich's auch kapiert. Und mich beim Lesen fast abgerollt. Haben Sie eine Ahnung, wo der Kerl das hernimmt? Versumpft fast seinen Anschlußflug in einer Flughafenbar in Raikjavik und macht eine solche Geschichte daraus. Ich glaube, der hat's wirklich drauf. Aber das bleibt jetzt unter uns, sonst wird er womöglich noch eingebildet.
Grüße aus dem Ruhrgebiet, auch an die Elfe, falls sie auftaucht.

# 31 | 07.02.2010 13:07:38 | alex scholpp schrieb:
hollola, finland.
schnee, stille und dunkelheit.
ab und zu rast ein pferdeschlitten vorbei.
ich versuche metall-gitarren aufzunehmen, werde aber ständig zum saunieren überredet.
so kommt man natürlich zu nichts.
ich bin dennoch guter dinge weil ich gestern im internet den vfb-sieg live gesehen habe! http://www.channelsurfing.net/
vielleicht sollte ich nachher eine runde mit dem schneemobil drehen?
hoffentlich gibt´s heute mal rentier zum abendessen!
joe, ich grüße dich und freue mich schon auf den 24.02.!
kippis!
alex.
Joe:O, das freut mich. Alex, der Metaller, der es so großartig auch akustisch macht. Ride the Rentier!

# 30 | 07.02.2010 11:28:32 | Cornelia Pfadenhauer schrieb:
Also lieber Herr Leonhard! Wenn Sie hier schon auf den richtigen Knopf gedrückt haben und für jeden Satz eine Karte bekommen, da hätten Sie doch noch zwei Mann mitschleifen können. Jeder, der hier oder beim Flaneursalon hineingerät, wird doch automatisch infiziert.
Und keine Angst, Herr Bauer ist absolut unbestechlich. Das nächste Mal kriegen Sie zum Ausgleich vielleicht wieder eins übergebraten.

# 29 | 07.02.2010 10:56:57 | Carl Leonhard schrieb:
Danke, aber hatte Tickets bereits im Internet gebucht.

# 28 | 07.02.2010 06:42:41 | Carl Leonhard schrieb:
Das Gästebuch auf einer Homepage ist wie eine Unfallstelle: Es versammeln sich Hunderte von Gaffern, aber nur eine Handvoll tut was.
Joe:Für diesen Satz spendiere ich Ihnen zwei Gästekarten für den Flaneursalon - 24. Februar, 20 Uhr, Theater Rampe.

# 27 | 06.02.2010 19:06:48 | Elisabeth Berries schrieb:
Hallo Herr Harthan,
vielen Dank für Ihr Feedback. Das Stichwort für die „ leicht kryptische“ Elfe hat Joe Bauer geliefert. Kolumne der StN vom 05.02.10. Joe Bauer in der Stadt. Unter Elfen. http://www.stuttgarter-nachrichten.de/stn/pag e/detail.php/2377495

# 26 | 06.02.2010 16:57:55 | Wilfried Harthan schrieb:
Hallo Frau Berries,
daß ich bei der Zukunft dieses Bahnhofs ziemlich parteiisch bin, ist doch hoffentlich klar geworden. Bleibt ein leicht kryptischer Satz: "... wer die Elfe mit den stichhaltigsten Ratschlägen getroffen hat."
Was für eine Elfe? Ich kenne keine Elfe. So was gab es zu meiner Zeit in Stuttgart nicht. Das wär mir aufgefallen. Verstehe nur Bahnhof.

# 25 | 06.02.2010 14:53:59 | Cornelia Pfadenhauer schrieb:
Kaum zu Hause angelangt und voller Freude die Kiste aktiviert, geht's im geschätzten LESERSALON schon wieder haarscharf am Fallbeil vorbei.
Ja, ich komm halt immer aus dem Mustopf!
Es soll Leute geben, die zum ersten Mal an sowas teilnehmen.
Jetzt lassen Sie mich das halt genießen, lieber Herr Bauer! Was weiß denn ich, wer mit was schon durch ist. Ich bin eben im zarten Alter von fast 55 Jahren noch begeisterungsfähig. Ist das nix?

# 24 | 06.02.2010 09:31:13 | Sabine schrieb:
Es hört nicht auf:
http://www.youtube.com/watch?v=_0_I4loYces

# 23 | 05.02.2010 22:27:41 | Cornelia Pfadenhauer schrieb:
Ist das ein Blog? Und was macht man damit? Die Frage der ideenreichen Frau Sabine, deren Beitrag wirklich etwas bewundernswert Lockeres hat, ist berechtigt. In meinem Klett-Englischwörterbuch, welches innen braun und außen brüchig wird, gibt es dieses Wort noch gar nicht. In meinem Wörterbuch mit neuer deutscher Rechtschreibung steht, dass ein Blog das Kurzwort für Weblog sei und ein Weblog sei ein regelmäßig aktualisiertes Onlinetagebuch. Und der Blogger sei der, der da reinschreibt.
Bis jetzt war mir nicht bekannt, dass man in fremde Tagebücher schreibt. Da waren früher sogar Schlösser dran. Also dürfte es sich bei dieser Erscheinung um das moderne Poesiealbum handeln. Stimmt’s? Oder rast bei mir jetzt schon der Blocker. Blocker sei (nur)süddt. lese ich und würde in etwa heißen: Bohnerbesen. Besen, Besen, sei’s gewesen. Also auf Besen setzen sich nur Hexen. Auf den Blocker konnte man sich als Kind auch stellen. Von Angesicht zu Angesicht mit dem blockenden Blocker. Das hat richtig Laune gemacht. Denn je trockener das Bohnerwachs war, desto besser raste der Blocker. Und der Glanz war dann schier überirdisch. Heute ist man ja nur noch mit dem äußerst wendigen, aber etwas langweiligen Swiffer unterwegs.
Jedenfalls, der beste Poesiealbumeintrag war von einer meiner ältesten Freundinnen, die damals schon wusste, dass sie Tierärztin werden würde. Kaum des Schreibens mächtig sudelte sie, von der Aufgabe sichtlich belästigt, kurzerhand folgenden alten Jägerspruch in mein Büchlein:
Die Blume ziert der Jungfrau Locken, dem Hasen hält sie‘s Waidloch trocken.
Joe:Wenn der Blogger-Blocker-Kalauer auch noch im Jahr 2010 nach Christus auf einer Homepage abgehandelt wird, ist das Ende dieser Seite programmiert.

Anfang ... 290 | 291 | 292 | 293 | 294 | 295
 


Hier Ihr Beitrag:


Ich stimme zu, dass meine Angaben aus diesem Formular zur Erstellung eines Wortbeitrags im „Leserasalon“ erhoben, verarbeitet und nach nochmaliger Einwillgung durch Klick auf einen individuellen, per Bestätigungs-E-Mail versandten Link auf dieser Seite veröffentlicht werden. Hinweis: Diese Einwilligung kann jederzeit für die Zukunft per E-Mail an flaneursalon@joebauer.de widerrufen werden. Detaillierte Informationen zum Umgang mit Nutzerdaten finden Sie in meiner Datenschutzerklärung.

     




© 2007-2018 AD1 media ·